Bezirksgruppe Ostwürttemberg

Südwestmetall: MINT-Fachkräftelücke in Baden-Württemberg vergrößert sich weiter

Die Fachkräftelücke in dem für die Metall- und Elektroindustrie (M+E) wichtigen MINT-Sektor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) hat sich in Baden-Württemberg sogar trotz der gegenwärtigen Konjunkturflaute vergrößert.

Tarifparteien der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie verständigen sich auf Tarifabschluss für 24 Monate

Einigung auf M+E-Tarifabschluss mit 24 Monate Laufzeit.

4. Tarifverhandlung für baden-württembergische Metall- und Elektroindustrie ohne Ergebnis beendet

Als „extrem schwierig und zäh” haben die Arbeitgeber der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie (M+E) den Prozess der Annäherung in der laufenden Tarifrunde bezeichnet.

3. Tarifverhandlung: Metallarbeitgeber legen Lösungsvorschlag vor – 3.000 Euro Inflationsausgleich bei 30 Monaten Laufzeit

Die Arbeitgeber der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie (M+E) haben in der dritten Verhandlung der Tarifrunde 2022 einen Lösungsvorschlag vorgelegt

Podcast: "Smart ausbilden"

Zu Gast in der heutigen Folge sind Annett Michalski und Dr. Karen Bartling, Vom NETZWERK Q 4.0 beim Institut der Deutschen Wirtschaft. Im Mittelpunkt steht DIE Eventreihe des Jahres, die Roadshow 2022.

Jedes sechste baden-württembergische M+E-Unternehmen von Kostenexplosion in existenzgefährdendem Umfang betroffen

Dick: „Entgegen anderslautenden Behauptungen von Gewerkschaftsseite können die massiven Kostensteigerungen von den M+E-Unternehmen nicht einfach durchgereicht werden”

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185